Chemie des Whisky

Im Sommer 2013 durfte ich zusammen mit meiner Frau zwei Monate lang in Schottland herumreisen. Unsere damaligen Erlebnisse haben wir in einem Blog festgehalten:

www.vkaenelblogs.ch/scotland

Während dieser Zeit entdeckten wir gemeinsam die erstaunliche Welt des Whisky. Wir durften etwa zehn verschiedene Distillerien besichtigen und erlebten mehrere – zum Teil ausgedehnte – Degustationen .

Mit meiner Ausbildung als Chemiker und meiner ehemaligen Tätigkeit in der Lebensmittelindustrie begann mich bald auch die wissenschaftliche Seite zu interessieren:  „Was ist eigentlich Whisky vom chemischen Standpunkt her gesehen?“

Aus relativ einfachen Grundstoffen wie Wasser (H2O) und Stärke (aus der Gerste)

200px-Amylopektin_Haworth.svg

 

entsteht über die Zeit und mit Hilfe von Enzymen, Hefe und Holzfässern ein recht komplexes Gemisch mit Hunderten von Substanzen:

Flavor wheel with chemical formulas

Nicht dass ich glaube, dass Whisky naturwissenschaftlich erklärt werden kann. Was ich aber bisher zum Thema Whisky und Chemie gehört und gelesen habe, hat mich dermassen fasziniert, dass ich damit einen Blog starte.

Sláinte!

DSC01459

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.